09.05.2005

186.000 Euro fließen vom Land nach Münster

SPD begrüßt Pilotprojekt "Wohnen für Hilfe"
Über eine Landesförderung in Höhe von 186.000 Euro für das Pilotprojekt "Wohnen für Hilfe" freuen sich Münsters Landtagsabgeordnete Svenja Schulze (SPD) und Beanka Ganser, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion. Bei dem zunächst auf drei Jahre angelegten Projekt geht es um die Förderung und Vermittlung von Wohnpartnerschaften zwischen älteren und jungen Menschen in Münster.



Von der neuen Form der Wohngemeinschaft profitieren beide Seiten: Die jüngeren gehen den älteren im Haushalt und im Garten zur Hand und bekommen dafür im Gegenzug eine preisgünstige Miete. "Ein tolles Projekt", freut sich Svenja Schulze, "das in Münster bei den 50.000 Studentinnen und Studenten sicher gut ankommen wird."



Die Landesregierung in NRW unterstützt mit den finanziellen Mitteln eine Koordinierungsstelle, die in Münster eingerichtet wird. Diese Stelle wird bei der Vermittlung zwischen den künftigen Wohnpartnern behilflich sein.



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 11 + 2 =