10.08.2005

Münsters SPD Abgeordnete unterstützen Ines Liekenbrock bei ihrem Freiwilligendiest in Tansania

Wichtiges Projekt und eine Erfahrung fürs Leben
In Tansania wird Ines Liekenbrock dann in einem Waisenhaus mitarbeiten. Ihre Aufgaben werden zum Beispiel darin bestehen, bei der Betreuung der Kinder mit zu helfen, sie zu unterrichten und Aidsaufklärung in den umliegenden Dörfern durch zuführen. Für dieses Projekt muss Ines Liekenbrock einen Unterstützerkreis, der sie auch finanziell unterstützt, in Münster aufbauen. Münsters SPD-Landtagsabgeordnete Svenja Schulze und den SPD Bundestagsabgeordneten Christoph Strässer konnte die junge Frau schon mal für sich gewinnen. Schulze und Strässer unterstützen das Projekt und greifen Liekenbrock gerne unter die Arme. Die beiden Abgeordneten waren vor allem von der Entschlossenheit der jungen Frau beeindruckt. Besonders Christoph Strässer, der als Mitglied des Ausschusses für Menschenrechte schon mehrmals in Afrika war, freut sich Ines Liekenbrock bei ihrem Projekt unterstützen zu können. "Dies ist nicht nur ein wichtiges Projekt, das den Menschen in Tansania zu Gute kommt, sondern es ist mit Sicherheit auch eine prägende Erfahrung fürs eigene Leben."



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 32 + 17 =