27.06.2005

SPD Landtagsabgeordnete fordert Erhalt der ZVS und gerechte Gestaltung des Hochschulzugangs

Svenja Schulze: "Chancengleicheit muss Ziel bleiben!?
Die SPD Landtagsabgeordnete Svenja Schulze kritisiert, dass sich CDU und FDP in ihrem Koalitionsvertrag für eine vollständige Studienplatzvergabe durch die Hochschulen aussprechen, was eine Abschaffung der Zentralen Vergabestelle für Studienplätze (ZVS) bedeutet. "Die Landesregierung setzt damit die Chancengleichheit beim Hochschulzugang aufs Spiel?, so die Landtagsabgeordnete Bei der Novellierung des Hochschulzugangs im Jahre 2004 waren sich alle Experten von der Hochschulrektorenkonferenz bis zum Hochschullehrerverband einig, dass die ZVS nicht abgeschafft werden soll. Die Hochschulen können die Auswahl der Studierenden schon organisatorisch gar nicht leisten. Und für die Studierenden wird die Studienplatzsuche erheblich erschwert. "Für die Zukunft unseres Landes ist bei der absehbaren demographischen Entwicklung eine höhere Akademikerquote unabdingbar?, so Schulze, "daher sollten wir den jungen Menschen keine zusätzlichen Hindernisse in den Weg stellen.?



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 8 + 9 =