10.04.2006

Rüttgers muss endlich seine Pläne für die Gesamtschule offen legen

Als "Skandal" bezeichnete Münster SPD-Landtagsabgeordnete Svenja Schulze, dass die Gesamtschulen zukünftig nicht mehr von den Grundschulen als alternative Schulform zu Gymnasien, Realschulen und Hauptschulen empfohlen werden sollen.

Einige Medien hatten berichtet, dass auf Wunsch des Ministerpräsidenten in der geplanten Ausbildungsordnung für die Grundschule der ausdrückliche Zusatz, dass die Gesamtschulen als Alternative zu allen anderen Schulformen von den Eltern gewählt werden kann, zukünftig gestrichen werden soll.

"Damit werden die Gesamtschulen als Schulform nicht mehr anerkannt und bewusst ins Abseits gestellt. In Münster betrifft das die bei Schülern und Eltern gleichermaßen beliebte Friedensschule", erklärte Schulze. "Rüttgers muss jetzt Farbe bekennen und endlich die Wahrheit sagen. Wenn der Ministerpräsident die Gesamtschulen abschaffen will, darf er seine Pläne vor den betroffenen Lehrkräften, Eltern, Schülern und der Öffentlichkeit nicht länger geheim halten. So hat auch die Friedensschule in ein Recht darauf zu wissen, woran sie ist", sagte Schulze.



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 31 + 17 =