25.04.2006

Svenja Schulze ruft zur Teilnahme auf

Demonstration gegen Landeskürzungen im Jugendbereich
Münster. "Es ist fünf vor zwölf - aber noch nicht zu spät", erklärt die münsteraner Landtagsabgeordnete Svenja Schulze (SPD) zu den aktuellen Protesten gegen Kürzungen im Jugendbereich. Die schwarz-gelbe Landesregierung plant die Streichung von über lange Zeit zugesagten Mittel für die Jugendförderung.
"Viele Vereine und Organisationen, die gute Jugendarbeit leisten, treffen diese Kürzungen sehr hart", so Svenja Schulze.
Gegen dieses Vorhaben hat sich NRW weit heftiger Protest entwickelt, unter anderem hat sich die Volksinitiative NRW gegründet und tausende von Unterschriften gesammelt.
Unter dem Motto "Es ist fünf vor Zwölf! Keine Kürzungen im Landeshaushalt 2006 - Verbesserung der Lebens- und Bildungsbedingungen!" rufen die Organisatoren der Volksinitiative zu einer Demonstration am Mittwoch, den 3. Mai in Düsseldorf auf. Im Rahmen dieser Demonstrationen sollen auch die gesammelten Unterschriften an die Landesregierung übergeben werden.

Die Demonstration startet um 10 Uhr vor dem Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration und endet am Landtag.
"Es ist wichtig, dass sich so viele Menschen wie möglich an dieser Demonstration beteiligen", so Svenja Schulze, "die geplanten Kürzungen der Landesregierung haben enorme Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche in Münster."



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 22 + 4 =