29.08.2006

SPD-Landtagsabgeordnete Svenja Schulze: Münster verliert weitere Arbeitsplätze und wird gezielt geschwächt! Informationspolitik - Fehlanzeige

Der Landesbetrieb "Wald und Holz NRW" gehört zum Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Der Sitz und damit die Zentrale des Landesbetriebs soll nun von Münster nach Arnsberg verlegt werden. Damit verliert Münster in kürzester Zeit den zweiten Landesbetrieb.

"Hier wird mit einer Salami-Taktik der Verwaltungsstandort Münster gezielt geschwächt", so Schulze, "und die beiden gewählten CDU-Abgeordneten gehen auf Tauchstation."

Auch Münsters Bundestagsabgeordneter Christoph Strässer ist schockiert: "Die neue Landesregierung macht durch ihre Verwaltungsstrukturreform Münster zum großen Verlierer. Hinzu kommt, dass bei dieser Entscheidung, wie auch bei der Verlegung des Betriebes Straßen NRW, nicht an die Konsequenzen für die Mitarbeiter gedacht wurde. Viele haben sich eine Existenz in Münster aufgebaut, Familien gegründet und sogar Immobilien erworben.
Diesen Mitarbeitern wird es kaum möglich und zuzumuten sein, täglich 90km von Münster nach Arnsberg zu pendeln, so dass hier der Wegzug von vielen Familien droht."


"Die Frage ist", so Schulze weiter, "ob Münster noch unter weiteren Standortentscheidungen zu leiden haben wird. Frau Kastner und Herr Sternberg müssen nun endlich offen legen, was Münster von dieser schwarz-gelben Landesregierung noch zu befürchten hat."




zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 15 + 18 =