20.03.2007

Kritik am Landeswaldbericht

Svenja Schulze: Uhlenberg ist der Borkenkäfer der Forstpolitik
"CDU-Minister Uhlenberg gefährdet durch seine Forstpolitik und sein schlechtes Krisenmanagement die wirtschaftlichen Potenziale des Waldes in Nordrhein-Westfalen. Die Chancen der Forst- und Holzwirtschaft werden nicht genutzt, obwohl in diesem Bereich über 250.000 Menschen beschäftigt sind", kritisierte Svenja Schulze, umweltpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, den heute vorgestellten Landeswaldbericht. Die schwarz-gelbe Landesregierung lege zwar umfassendes Zahlenmaterial vor, ziehe aber keine Konsequenzen. Schulze: "Wir brauchen konkrete wirtschaftspolitische Konzepte. Nur so können wir dauerhaft die Arbeitsplätze in unserem Land sichern."

Schulze ergänzte, dass Uhlenberg die durch den Orkan Kyrill verursachten Probleme offensichtlich nicht in den Griff bekomme und zu keiner effektiven Schadensregulierung fähig sei. Zwei Monate nach Kyrill gebe es noch immer keine ausreichenden Hilfsmaßnahmen für die Lagerung und den Abtransport des Holzes. "Angesichts der drohenden Schäden durch den Borkenkäfer ist die Untätigkeit des Ministers unverantwortlich. Uhlenberg ist der Borkenkäfer der Forstpolitik", sagte die SPD-Umweltpolitikerin und forderte schnelle finanzielle Hilfen für die Schaffung von Lagerplätzen und den besseren Abtransport der vom Sturm umgeworfenen Bäume aus dem Wald. "In den betroffenen Regionen wächst zu Recht die Enttäuschung über die Regierung Rüttgers", stellte Schulze fest. Die Probleme würden noch verschärft, da die CDU-FDP-Koalition an ihrem Plan festhalte, rund 150 Stellen in der Forstverwaltung abzubauen. "Die nötige Waldbewirtschaftung in unserem Land kann dadurch in Zukunft nicht mehr geleistet werden. Das wird sich auch negativ auf den Natur-Tourismus auswirken", befürchtete Schulze.




zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 1 + 16 =