07.12.2007

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis ist höchstdotierter deutscher Förderpreis.

Dr. Anna Boos und Svenja Schulze gratulieren Prof. Wolfgang Lück
Die SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Anna Boos und Svenja Schulze gratulieren Prof. Wolfgang Lück zu seiner Auszeichnung mit dem Leibniz-Preis. "Diese Auszeichnung ist für den Münsterschen Hochschulstandort ein großer Gewinn", freute sich Svenja Schulze. "Professor Lück hat mit seiner engagierten Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Attraktivität des Studiengangs Mathematik geleistet", so Dr. Anna Boos.

Der Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis ist der höchstdotierte deutsche Förderpreis. Ziel des Leibniz-Programms, das 1985 eingerichtet wurde, ist es, die Arbeitsbedingungen herausragender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu verbessern, ihre Forschungsmöglichkeiten zu erweitern, sie von administrativem Arbeitsaufwand zu entlasten und ihnen die Beschäftigung besonders qualifizierter jüngerer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu erleichtern. Der Preis ist mit bis zu 2,5 Millionen Euro dotiert. Die Förderung wird nur auf Vorschlag Dritter gewährt. Die Entscheidung über die Preisträger trifft der Hauptschuss aufgrund einer Empfehlung des Nominierungsausschusses für das Leibniz-Programm.




zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 30 + 1 =