10.12.2007

Svenja Schulze und Karl-Heinz Winter setzen sich für dringend notwendige Sanierungsmaßnahmen ein

SPD: "Grundschule Berg Fidel leistet hohen Beitrag zur sozialen Stabilität im Stadtteil?
"Die Gemeinschaftsgrundschule Berg Fidel leistet einen hohen Beitrag zur sozialen Stabilität im Stadtteil.? Beeindruckt von der Arbeit und vom pädagogischen Konzept der von Kindern aus 30 Nationen besuchten Grundschule zeigten sich die SPD-Landtagsabgeordnete Svenja Schulze und der SPD-Ratsherr für Berg Fidel, Karl-Heinz Winter, nach ihrem Rundgang mit Rektor Reinhard Stähling. Der berichtete, dass im Jahr 2006 40 Prozent der älteren Kinder auf ein Gymnasium übergegangen seien. Besonders imponierend: "Darunter waren 60 Prozent Kinder mit einem Migrationshintergrund?, so Stähling.

Auf besonderes Interesse der SPD-Politiker stieß das altersgemischte Lernen. So werden die Schulkinder des ersten bis vierten Schuljahrs gemeinsam in einer Klasse unterrichtet. "Bei mir war das 1948 in der Volksschule ähnlich, wir hatten allerdings nur einen Klassenlehrer vorn an der Tafel und hinten in der Ecke einen Kanonenofen?, erinnerte sich Winter an seine Schulzeit. In der Gemeinschaftsgrundschule Berg Fidel bemühen sich dagegen neben dem Klassenlehrer noch eine Honorarkraft und ein Hospitant um die Kinder. Zudem kümmert sich eine Integrationshelferin speziell um einen behinderten Jungen. Svenja Schulze: "Die Aufhebung der Grundschulbezirke durch die schwarz-gelbe Landesregierung hat allerdings auch in Berg Fidel fatale Ergebnisse gezeigt. So sind die Anmeldezahlen von 55 Kindern in 2006 auf 38 in diesem Jahr zurückgegangen.?

Große Sorgen bereitet zudem der bauliche Zustand des Schulgebäudes. Schier entsetzt zeigten sich Svenja Schulze und Karl-Heinz Winter "von der über drei Jahrzehnte alten aufgebrauchten Fensterwand der Aula sowie über den erbärmlichen Zustand der Außentoiletten?. "Solche Toiletten sind eine absolute Zumutung und einer Stadt wie Münster unwürdig?, so SPD-Ratsherr Winter erschüttert über seinen Eindruck. Hier sei eine schnellstmögliche Sanierung notwendig. Deshalb werde sich die SPD im städtischen Bauausschuss "um eine rasche fraktionsübergreifende Initiative bemühen?.




zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 13 + 6 =