08.01.2008

Erhöhung der Beamtenbesoldung vorziehen

SPD und ver.di einig:
Die SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Anna Boos und Svenja Schulze sind sich mit ver.di-Bezirkssekretär Bernd Bajohr darin einig, dass die Erhöhung der Beamtenbesoldung zeitgleich mit der Gehaltserhöhung der Beschäftigten im Angestelltenverhältnis ab Januar 2008, und nicht erst Juli 2008 stattfinden müsse. Das äußerten sie nach einem Gespräch in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Boos: "Wir haben dazu im Landtag einen Antrag gestellt, der aber mit den Stimmen von CDU und FDP abgelehnt wurde." Wenn jetzt Ministerpräsident Jürgen Rüttgers eine Gleichstellung von Beamten und Angestellten im Öffentlichen Dienst ankündige, ergänzt Schulze, "dann ist das scheinheilig. Das hätte schwarz-gelb auch heute schon haben können."

In der Verschiebung der Besoldungserhöhung um sechs Monate sieht auch Bajohr eine Ungerechtigkeit. Der Bezirksgeschäftsführer der Dienstleistungsgewerkschaft: "Während die Tarifbeschäftigten bereits seit 1. Januar ihre Erhöhung der Entgelte bekommen, sollen die Beamtinnen und Beamten in NRW erst einmal wieder leer ausgehen."



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 2 + 18 =