28.11.2008

Svenja Schulze und Dr. Anna Boos zur heutigen Entscheidung der Landesregierung

Ausbau der Fachhochschule ist nur ein Schritt in die richtige Richtung
"Die heutige Entscheidung der nordrhein-westfälischen Landesregierung, bei uns in Münster die Fachhochschule auszubauen, ist zwar ein gutes Signal für unsere Stadt, reicht jedoch nicht aus und bleibt hinter den ursprünglichen Erwartungen zurück. Das in der Region entwickelte Modell des Fachhochschulverbundes Westfalen wurde bei der Entscheidung leider nicht berücksichtigt.
Im Fachhochschulbereich Westfalen werden zwar - ohne Bielefeld - jetzt 660 Plätze ausgebaut. (FH Münster - 200 Plätze, 110 Plätze in Ahlen/Beckum/Oelde in Kooperation mit der FH Münster, 250 Plätze in Lüdenscheid in Kooperation mit der FH Südwestfalen und 100 Plätze in Warburg in Kooperation mit der FH Ostwestfalen). Für Münster bleiben jedoch nur 310 Plätze statt der erhofften 500- Münster hätte mehr verdient.
Unser Dank gilt dennoch den vielen Menschen, die bei dieser Bewerbung geholfen und damit diese 310 Plätze möglich gemacht haben" erklärten die SPD-Landtagsabgeordneten Schulze und Boos. "Wir müssen diese Entscheidung jetzt nutzen, um gezielt Ausbildung und Technologietransfer insbesondere für die kleinen und mittleren Unternehmen in unserer Region weiter voranzubringen. Dazu müssen sich nun umgehend Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gewerkschaften an einen Tisch setzen. Wir hoffen, dass sich nun auch die Münsteraner CDU-Landtagsabgeordneten stärker an diesem Prozess beteiligen."



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 15 + 18 =