09.06.2009

Svenja Schulze und Christoph Strässer zu den aktuellen Entwicklungen beim Karstadt-Mutterkonzern

?Leidtragende der Arcandor-Insolvenz sind die Beschäftigten?
Die Vorsitzende der SPD Münster und Landtagsabgeordnete Svenja Schulze und der SPD Bundestagsabgeordnete Christoph Strässer erklärten heute zur Insolvenz des Warenhauskonzerns Arcandor, die auch Karstadt Münster betrifft: "Die jetzt eingereichte Insolvenz von Arcandor ist ein Schlag der Eigentümer ins Gesicht auch der Münsteraner Beschäftigten des Unternehmens. Die Eigentümer, Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz und die Sal. Oppenheim Bank, waren nicht bereit, einen ehrlichen Beitrag zur Rettung von Arcandor zu leisten. Wenn die Bedingungen gestimmt hätten, wäre die SPD zur staatlichen Hilfe über einen Notkredit bereit gewesen. Leidtragende sind jetzt die Tausenden von Beschäftigten, die nun um ihre Arbeitsplätze für dramatische Managementfehler in der Vergangenheit bangen müssen.?
Strässer und Schulze betonten, dass auch die Familien der Beschäftigten betroffen seien. "Für diejenigen, die ihre Arbeit verlieren, werden die Solidargemeinschaft und die Steuerzahler aufkommen. Darum brauchen wir den Sozialstaat?. Die Eigentümer und das Management sorgen auch dafür, dass nun aufgrund der Ausfälle bei Steuern und Sozialbeiträgen und der Arbeitslosenunterstützung vom Staat, also von allen Steuerzahlern, Millionen aufgewendet werden müssen."



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 4 + 12 =