15.12.2010

Kopfnoten sind abgeschafft

Mit den Stimmen von SPD und Grünen hat der Landtag in seiner heutigen Sitzung Verbesserungen des Schulgesetzes beschlossen. „Wir lösen damit unser Versprechen ein, unsinnige Regelungen zu beseitigen“, erklärt die Münsteraner Landtagsabgeordnete Svenja Schulze (SPD). Damit werden die so genannten Kopfnoten abgeschafft, die Mitspracherechte von Schülern und Eltern gestärkt und den Städten die Möglichkeit gegeben, Schuleinzugsbezirke wieder einzuführen, erläutert die Sozialdemokratin. Besonders froh ist Schulze über die Abschaffung der Kopfnoten: „Die haben nur für Kopfschütteln gesorgt. Arbeits- und Sozialverhalten mit Noten zu beurteilen, ist kontraproduktiv und wird der individuellen Vielfalt von Kindern nicht gerecht. Zudem hat es für Bürokratie und Chaos an den Schulen gesorgt. Ich bin froh, dass von heute an Kopfnoten Geschichte sind“, so Schulze.

Über mehr Mitsprache können sich Schüler und Eltern freuen. In der Schulkonferenz, erklärt die Landtagsabgeordnete, haben ab dem kommenden Schuljahr Lehrer, Eltern und Schüler wieder das gleiche Stimmrecht. Schulze: „Damit haben wir allen am Schulalltag beteiligten wieder die gleichen Rechte gegeben und die innerschulische Demokratie gestärkt.“





zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 12 + 6 =