09.02.2011

CDU-Abgeordnete stehlen sich aus der Verantwortung

„Es ist unverschämt, wie sich die Münsteraner CDU-Parlamentarier aus der Verantwortung stehlen“, kommentiert die sozialdemokratische Landtagsabgeordnete Svenja Schulze die Darstellung ihrer Kollegen zum Abzug des Krebsregisters aus Münster. Die Entscheidung für den Umzug der Einrichtung nach Bochum sei von der vorigen Landesregierung unter CDU-Führung getroffen worden. Für eine Rücknahme dieser Pläne sei es nach der Regierungsübernahme zu spät gewesen, so Schulze. „Unions-Politiker haben sich für den Abzug aus Münster stark gemacht und Verträge geschlossen, aus denen wir heute nicht mehr raus kommen“, erklärt Schulze. „Dass Sternberg und Rickfelder heute den Abzug kritisieren ist, als ruft der Dieb: ‚Haltet den Dieb‘“. Die Sozialdemokratin fordert die CDU-Abgeordneten zu einem ehrlicheren Politikstil auf. „Wer auf diese Art die Menschen an der Nase herum führt, schadet nicht nur der Sache sondern auch dem Vertrauen in Politik insgesamt“, so Schulze.




zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 13 + 7 =