13.03.2011

Svenja Schulze und Christoph Strässer rufen zur Mahnwache auf

In vielen Städten finden am Montag Mahnwachen gegen die Nutzung der Atomkraft statt, so auch in Münster. Die SPD-Abgeordneten Svenja Schulze und Christoph Strässer rufen die Münsteranerinnen und Münsteraner zur Teilnahme an der Mahnwache auf, die um 18 Uhr am Domplatz vor der Bezirksregierung stattfindet. "25 Jahre nach dem GAU in Tschernobyl zeigen die Folgen der Naturkatastrophe in Japan auf tragische Weise, dass es keine sichere Nutzung der Atomenergie gibt. Die Bundesregierung muss die Verlängerung der Laufzeiten der deutschen Atomkraftwerke zurücknehmen. Dies ist jetzt notwendig", erklären Schulze und Strässer. Die Atomenergie habe keine gesellschaftliche Unterstützung, so die Abgeordneten. "Es ist darum wichtig, dass auch aus Münster erneut ein klares Zeichen gegen die Atomkraft gesetzt wird und möglichst viele Menschen ihre Sorge durch eine Teilnahme an der Mahnwache zum Ausdruck bringen."




zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 8 + 11 =