22.03.2011

Svenja Schulze: „Bildungspolitisch auf dem richtigen Weg“

Svenja Schulze, Münsteraner Landtagsabgeordnete (SPD), sieht den bildungspolitischen Kurs der Landesregierung durch die nun veröffentlichten Anmeldezahlen an den Schulen bestätigt. Schulze: „Die Anmeldezahlen an den 14 Gemeinschaftsschulen und den 231 Gesamtschulen in Nordrhein-Westfalen sind der beste Beweis, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden.“ Auch in Münster zeige der „Run“ auf die Friedensschule, so die Sozialdemokratin, dass die Eltern für ihre Kinder eine Schule wollten, die längeres gemeinsames Lernen im Ganztag ermögliche und gleichzeitig alle Bildungsmöglichkeiten bis hin zum Abitur eröffne. Auch die Umfrage im Münster-Barometer bestätige dies. 58 Prozent halten demnach eine Gesamtschule für das richtige Bildungsangebot.

Auch in den Anmeldezahlen für das Kinderhauser Geschwister-Scholl-Gymnasium sieht die Sozialdemokratin als Bestätigung für die neue NRW-Bildungspolitik. Nach der Entscheidung für den Schulversuch, zum Abitur nach neun Jahren (G9) zurückzukehren, haben sich die Anmeldungen verdoppelt. „Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Wir werden daher den von uns eingeschlagenen Weg hin zu mehr und längerem gemeinsamen Lernen auch parlamentarisch konsequent und verstärkt weiterverfolgen“, so Svenja Schulze.



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 24 + 8 =