24.05.2011

Funkturm in der Aaseestadt wird nicht gebaut

Gute Nachrichten bringt die Münsteraner Landtagsabgeordnete Svenja Schulze heute aus Düsseldorf für die Aaseestadt mit. Wie sie in einer Antwort von Innenminister Ralf Jäger erfahren habe, erklärt Schulze, „wird es definitiv keinen Funkturm am Standort der Polizeischule geben.“ Ursprüngliche Pläne, die noch von der alten Landesregierung vorbereiten worden waren, sahen für das Gelände an der Weseler Straße in unmittelbarer Nähe zum Wohngebiet einen 60 Meter hohen Funkturm für den neuen digitalen Behördenfunk vor. Schulze hatte in Gesprächen mit dem Innenminister auf die Situation in der Aaseestadt hingewiesen und deutlich gemacht, dass ein Funkturm sich an der Stelle nicht in die Umgebung einfügen und vor Ort auf große Ablehnung stoße. „Unser Engagement hat sich gelohnt“, freut sich die Sozialdemokratin. Auf Druck aus Münster sei eine Alternative im Stadtgebiet gefunden worden. Dafür werde ein vorhandener Antennenstandort in der Nähe genutzt.

Schulze dankt der Bürgerinitiative, die in vielen Gesprächen und mit plakativen Aktionen auf die Notwendigkeit einer Alternativsuche hingewiesen habe. Auch die Stadtverwaltung habe durch fachlichen Rat bei einer einvernehmlichen Lösung geholfen. Schulze: „Ich bin froh, dass wir gemeinsam – Landespolitik, Bürgerschaft und Stadtverwaltung – den Funkmast verhindert und eine gute Lösung gefunden haben.“




zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 36 + 4 =