16.09.2011

Theaterkonferenz ein Riesenerfolg für Münster

Am Freitag wurde das erfreuliche Ergebnis der Theaterkonferenz aus Vertretern des Kulturministeriums, der theater- und orchestertragenden Städte sowie der Intendanten der Stadttheater und städtischen Orchester, verkündet. Das Land NRW wird 4,5 Mio. Euro zusätzlich für die Theater- und Orchesterförderung bereitstellen.

„Münster kann dabei von einer Steigerung der Zuschüsse in Höhe von 325.000 Euro ausgehen, davon 200.000 Euro für einen zusätzlichen Betriebskostenzuschuss. Diese Mittel sind ein notwendiger und wertvoller Beitrag zur Sicherung und Stärkung des Standortes Münster in der Kulturlandschaft“, freut sich die Münsteraner Landtagsabgeordnete Svenja Schulze (SPD).

125.000 Euro sind für die theaterpädagogische Arbeit vorgesehen. „Damit hält die Kulturministerin Ute Schäfer nicht nur Wort, sie zeigt darüber hinaus auch, dass die Kinder- und Jugendarbeit einen festen Platz in der Theaterlandschaft des Landes und der Kommunen hat und diese systematisch gefördert wird.“

Die SPD-Politikerin kündigte auch an, dass die Theaterkonferenz keine einmalige Initiative der Landesregierung sei. Auch zukünftig soll in diesem Rahmen über die finanziellen, inhaltlichen und konzeptionellen Zielsetzungen in der Kulturpolitik diskutiert werden.



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 24 + 1 =