11.10.2011

NRW macht ernst: Münster erhält jährlich 2,6 Millionen Euro für das beitragsfreie Kindergartenjahr

"Wir halten Wort: Rückwirkend zum 1. August 2011 erhält Münster jetzt monatlich gut 216.000 Euro, damit die Eltern von Kindern, die im letzten Kindergartenjahr sind, keine Beiträge mehr bezahlen müssen“, erklärte die SPD-Landtagsabgeordnete Svenja Schulze. Für das gesamte Kindergartenjahr zahle die rot-grüne Landesregierung rund 2,6 Millionen Euro an die Stadt als Ausgleich für die entfallenen Einnahmen. „Das ist ein weiterer wichtiger Schritt hin zur gebührenfreien Bildung, damit alle Kinder optimal gefördert werden können und gleichzeitig der Geldbeutel der Eltern entlastet wird. Diese Maßnahme bringt den jungen Familien mehr als jede Kindergelderhöhung“, sagte die Sozialdemokratin.

Schulze erinnerte daran, dass es ein Kernanliegen der rot-grünen Landesregierung sei, die beste Bildung für alle jungen Menschen in NRW bereit zu stellen – „vom Kindergarten bis zur Hochschule“, so die Wissenschaftsministerin wörtlich. Beste Bildung für alle heißt für die SPD nicht nur zusätzliche Investitionen in die Qualität - es gehe auch darum, Zugangshürden abzubauen, so Schulze. „Darum bin ich froh, dass wir jetzt allen Eltern unabhängig vom Einkommen das letzte Kindergartenjahr für ihre Kinder beitragsfrei stellen können.“




zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 15 + 2 =