11.11.2014

5 Millionen Euro für den Wiederaufbau der Kindertagesstätten in Münster und Greven

Das Land NRW hilft beim Aufbau der vom Unwetter betroffenen Kindertagesstätten in Münster und Greven. Im Nachtragshaushalt des Landes wurden dafür Mittel in Höhe von 5 Millionen Euro bereitgestellt.

„Das Land NRW steht zu seinem Wort und stellt die Mittel für den Wiederaufbau der vom Unwetter stark betroffenen Kindertagesstätten in Greven und Münster bereit. Mit der Verabschiedung des Nachtragshauhalts für das Jahr 2014 haben wir Mittel in einer Höhe von 5 Millionen Euro freigegeben. Damit leisten wir einen erheblichen Beitrag zur Beseitigung der Schäden in Münster und Greven.“, freuen sich die Münsteraner SPD-Landtagsabgeordneten Thomas Marquardt und Svenja Schulze über die Hilfe des Landes.

„Von der Hilfe profitieren die durch das Unwetter stark beschädigten Kitas in Münster und Greven. Die Mittel werden auf Antrag bereitgestellt.“, berichten die Abgeordneten. Neben den Zahlungen für die durch Unwetter beschädigten KiTas laufen parallel auch die Berechnungen für die Hilfe aus dem Gemeindefinanzierungsgesetz (GFG). „Das Land stellt damit umfassend Hilfe für Münster und Greven zur Verfügung und hilft bei der Beseitigung der Schäden. Die Landesregierung und die sie tragenden Regierungsfraktionen setzen damit den eingeschlagenen Weg der Unterstützung der Kommunen fort.“, so Marquardt und Schulze abschließend.



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 5 + 16 =