28.05.2015

Bild: Svenja Schulze, MIWF, Q: D. Wadewitz

Klare Botschaft aus NRW: Keine Alternative zum Ausbau der Bahnstrecke Münster – Lünen

„Das Land NRW steht unmissverständlich hinter dem Ausbau der Bahnstrecke Münster – Lünen und sieht dazu keine Alternative, erklären die münsteraner SPD-Landtagsabgeordneten Svenja Schulze und Thomas Marquardt. Sie beziehen sich auf eine schriftliche Auskunft des Landesverkehrsministers Michael Groschek, der damit der Suche nach Alternativen eine Absage erteilt. In dem Landtagspapier schreibt Groschek: „Das Land NRW lehnt eine Ausbaustrecke Dortmund – Nordumfahrung Hamm – Münster als Alternative zur Ausbaustrecke Münster – Lünen ab.“

Schulze und Marquardt sehen sich damit in ihrer Position bestätigt, dass nur mit einem zweigleisigen Ausbau der vorhandenen Bahnstrecke schnell und wirksam Verbesserungen im Schienenverkehr erreichbar seien. Schulze: „Wer sich statt dessen für irgendwelche Alternativrouten stark macht, verschiebt die Anbindung Münsters an den Rhein-Ruhr-Express und Verbesserungen im Fernverkehr auf den Sankt-Nimmerleins-Tag.“ Und ihr Kollege Marquardt ergänzt: „Darum ist nun der Bund am Zug, den Weg für den Ausbau schnell frei zu machen.“



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 5 + 12 =