21.06.2015

SPD freut sich über Ausbau des Kappenberger Damms

"Mit dieser Investition wird der Verkehr sicherer und der Radverkehr attraktiver", freuen sich die SPD-Landtagsabgeordnete Svenja Schulze und die SPD-Ratsfrau Julia Suuck über den anstehenden Ausbau des Kappenberger Damms. Der Landesbetrieb Straßen.NRW wird nach Auskunft Schulzes im September zwischen der Kanalbrücke in der Venne und dem neuen Autobahnanschluss nicht nur die Straße sanieren. Schulze: "In selben Schritt wird auch der Geh- und Radweg neu gebaut - breiter und sicherer." Außerdem werden alle Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut, unter anderem am Alexianer-Krankenhaus.

Suuck freut sich über die verbesserte Ausstattung für den Fuß-, Rad- und Busverkehr: "Für Beschäftigte, Besucherinnen und Besucher ist das eine gute Nachricht." Außerdem, so die SPD-Politikerin weiter, werde damit die regionale Radverkehrsstrecke nach Senden noch attraktiver.

Starten sollen die Bauarbeiten nach Auskunft der SPD im September. Das Land stelle rund eine Million Eure für den Ausbau von Straße, Geh- und Radweg in dem 2,4 Kilometer langen Abschnitt bereit. "Das ist gut investiert. Die Infrastruktur muss den wachsenden Mobilitätsbedürfnissen der Gesellschaft und Wirtschaft entsprechen", so die SPD-Politikerinnen abschließend.




zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 14 + 11 =